*Einkaufsführer Kassenprodukte

Diese grundlegenden Informationen sollen Ihnen den Bereich "Kassenprodukte" etwas erklären, damit Sie sich schneller zurechtfinden.

Was heisst denn *TOP*?
Hat man sich für ein Modell entschieden, findet man mehrere Varianten mit verschiedenen Artikelnummern für den einen Scanner. *TOP* heisst: Von diesem Modell von diesem Hersteller kaufen die meisten Kundinnen und Kunden exakt diese Version. Das soll für Sie eine Kauferleichterung sein, indem Sie sehen, welche Versionen von einem bestimmten Modell andere kaufen.

2 Artikel haben denselben Titel, die Artikelnummer ist aber anders. Was ist der Unterschied?
Oft ist der Lieferumfang anders. Bitte lesen Sie beim Artikel "Kurzbeschreibung und Lieferumfang". Wir schreiben dort immer möglichst exakt auf, was genau im Lieferumfang ist.

Kassen-PC
Eine Kasse auf Basis eines PCs bietet alle Möglichkeiten der jederzeitigen sehr preiswerten Erweiterungen und Zugriff auf die gesamte erhältliche Hardware und Software. Praktisch ist auch die Möglichkeit der Datensicherung, der Netzwerkfähigkeit und des Datenaustausches (Buchhaltung, Verbrauch erfassen, Nachbestellungen vereinfachen), sowie der umfangreichen Datenauswertung (was wird gekauft, in welcher Kombination, welche Produktreihen laufen sehr gut und sollten erweitert werden, was läuft nicht).
Durch den USB Port können die Produkte sehr einfach installiert werden, oftmals müssen nicht einmal Treiber geladen werden (zeitgemässes Windows Betriebssystem und zeitgemässe Windows Kassensoftware vorausgesetzt).
Entweder Sie haben bereits einen PC, den Sie verwenden möchten, oder aber Sie kaufen einen speziellen Kassen-PC.
Spezielle Kassen-PCs haben den Vorteil, dass Sie exakt für die Verwendung als Kasse gebaut wurden. Sie finden daher immer eine riesige Menge an Anschlüssen, die Kassen sind klein und kompakt und oft ist schon ein Touchscreen eingebaut. Der Prozessor ist in der Regel sehr klein, denn die  Kasse läuft ständig und daher ist der Stromverbrauch ganz wichtig. Kassensoftware braucht auch keinen Power Prozessor. Das Gerät läuft permanent - und Sie sparen schnell 100 CHF und mehr pro Jahr an Strom.
Spezielle Kassen-PCs lohnen sich daher sehr schnell, da sie wenig Strom verbrauchen.
Sie können jedoch auch einen vorhandenen Computer (Desktop, Notebook, Tablet oder Smartphone) nehmen und das dazukaufen, was Sie benötigen.

Kassendrucker
Kassendrucker kennen Sie von den Supermärkten. Sehr beliebt sind die Bondrucker von Citizen, das Preis- Leistungsverhältnis ist hervorragend. Metapace ist preislich interessant.
Thermodrucker benötigen Thermopapier, dafür keine Patronen oder Bänder oder Toner.
Nadeldrucker benötigen ein Druck-Band und normale Papierrollen.
Mobile Drucker trägt man an sich. Typischer Einsatz ist beispielsweise die Gastronomie oder die Polizei.

Bonrollen
Der Kassendrucker braucht Papier. Dieses spezielle Papier nennt man Bonrollen.

Kassenladen
Die Kassenladen gibt es als Schubladen oder dann als Klappdeckel-Modell. Cash Bases, Mogler und ADS sind altbekannte und bewährte Firmen. Metapace ist preislich interessant. Kassenladen werden normalerweise direkt am Bon-Drucker angeschlossen. Dann geht die Lade vollautomatisch auf, sobald man etwas ausdruckt.

Barcode Scanner

Mit einem Scanner müssen Sie Produkte nicht mehr tippen sondern nur bequem am Scanner vorbeiziehen. Die meisten Geschäfte arbeiten mit den Scannern. Honeywell und Zebra sind beispielsweise grosse und bekannte Firmen.

Etikettendrucker
Um Barcodes selber zu erstellen, benötigen Sie einen Etikettendrucker: TSC und Godex gehören mit zu den führenden Herstellern und überzeugen mit hervorragender Druckqualität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit.

Touchscreen
Richtig schnell funktioniert die Arbeit und auch Spass macht die Arbeit mit einem Touchscreen: Einfach mit dem Finger oder dem mitgelieferten Stift auf dem Bildschirm an die jeweilige Stelle drücken. Alle guten Kassensoftware Produkte sind auf Touchscreen ausgelegt.
Die Einrichtung ist äusserst einfach: Der Touchscreen wird anstelle eines handelsüblichen Monitors angeschlossen. Die Signale vom Stift oder von Ihren Fingern gelangt über den zusätzlichen USB Anschluss in den Computer. Einfacher geht es nicht mehr.
Viele Kassen-PCs haben auch bereits einen Touchscreen eingebaut.

Kassen-Tastatur
Für professionelles Arbeiten benötigt man eine spezielle Tastatur. Auch dies kennen Sie von grösseren Warenhäusern und Lebensmittelgeschäften. Sicherlich wäre auch eine „normale“ PC Tastatur ausreichend, aber wer einmal mit einer richtigen Kassentastatur gearbeitet hat, will darauf auf keinen Fall mehr verzichten und gibt die nicht wieder her:
Alle unsere Hersteller bürgen für höchste Qualität und Zuverlässigkeit:
- Glancetron sind hochwertig und trotzdem sehr preiswert.
- Preh ist einer der international führender Hersteller von professionellen Kassentastaturen (POS-Keyboard).

Kunden-Anzeigen, Kundendisplays

Sehr beliebt sind die Kundenanzeigen. Auch diese kennen Sie von Einkaufsgeschäften. Der Kunde sieht hier genau, wie viel er zahlen muss und kann den Kassenvorgang beobachten. Mit einer guten Kassen-Software ist die Inbetriebnahme sehr einfach.

Dies ist nur eine kurze Einführung. Weitere Informationen finden Sie in den einzelnen Kategorien und den einzelnen Produkten. Es lohnt sich, sich etwas einzuarbeiten.

Die heute erhältlichen Produkte und die ausgereiften Software haben dazu geführt, dass immer mehr Firmen Ihre Kassen selber zusammenstellen und einrichten. Und es werden immer mehr. Was früher eine Angelegenheit für wenige Profis war, ist heute mit der neuen Generation der Geräte, die ausgereift und zuverlässig sind und deren Bedienung wirklich einfach geworden ist, sowie der benutzerfreundlichen Software für viele möglich.

Haben Sie Fragen? Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihr ComAttack Team


Produkt Bild
0
*Einkaufsführer Kassenprodukte

*Einkaufsführer Kassenprodukte


Diese grundlegenden Informationen sollen Ihnen den Bereich "Kassenprodukte" etwas erklären, damit Sie sich schneller zurechtfinden.

Was heisst denn *TOP*?
Hat man sich für ein Modell entschieden, findet man mehrere Varianten mit verschiedenen Artikelnummern für den einen Scanner. *TOP* heisst: Von diesem Modell von diesem Hersteller kaufen die meisten Kundinnen und Kunden exakt diese Version. Das soll für Sie eine Kauferleichterung sein, indem Sie sehen, welche Versionen von einem bestimmten Modell andere kaufen.

2 Artikel haben denselben Titel, die Artikelnummer ist aber anders. Was ist der Unterschied?
Oft ist der Lieferumfang anders. Bitte lesen Sie beim Artikel "Kurzbeschreibung und Lieferumfang". Wir schreiben dort immer möglichst exakt auf, was genau im Lieferumfang ist.

Kassen-PC
Eine Kasse auf Basis eines PCs bietet alle Möglichkeiten der jederzeitigen sehr preiswerten Erweiterungen und Zugriff auf die gesamte erhältliche Hardware und Software. Praktisch ist auch die Möglichkeit der Datensicherung, der Netzwerkfähigkeit und des Datenaustausches (Buchhaltung, Verbrauch erfassen, Nachbestellungen vereinfachen), sowie der umfangreichen Datenauswertung (was wird gekauft, in welcher Kombination, welche Produktreihen laufen sehr gut und sollten erweitert werden, was läuft nicht).
Durch den USB Port können die Produkte sehr einfach installiert werden, oftmals müssen nicht einmal Treiber geladen werden (zeitgemässes Windows Betriebssystem und zeitgemässe Windows Kassensoftware vorausgesetzt).
Entweder Sie haben bereits einen PC, den Sie verwenden möchten, oder aber Sie kaufen einen speziellen Kassen-PC.
Spezielle Kassen-PCs haben den Vorteil, dass Sie exakt für die Verwendung als Kasse gebaut wurden. Sie finden daher immer eine riesige Menge an Anschlüssen, die Kassen sind klein und kompakt und oft ist schon ein Touchscreen eingebaut. Der Prozessor ist in der Regel sehr klein, denn die  Kasse läuft ständig und daher ist der Stromverbrauch ganz wichtig. Kassensoftware braucht auch keinen Power Prozessor. Das Gerät läuft permanent - und Sie sparen schnell 100 CHF und mehr pro Jahr an Strom.
Spezielle Kassen-PCs lohnen sich daher sehr schnell, da sie wenig Strom verbrauchen.
Sie können jedoch auch einen vorhandenen Computer (Desktop, Notebook, Tablet oder Smartphone) nehmen und das dazukaufen, was Sie benötigen.

Kassendrucker
Kassendrucker kennen Sie von den Supermärkten. Sehr beliebt sind die Bondrucker von Citizen, das Preis- Leistungsverhältnis ist hervorragend. Metapace ist preislich interessant.
Thermodrucker benötigen Thermopapier, dafür keine Patronen oder Bänder oder Toner.
Nadeldrucker benötigen ein Druck-Band und normale Papierrollen.
Mobile Drucker trägt man an sich. Typischer Einsatz ist beispielsweise die Gastronomie oder die Polizei.

Bonrollen
Der Kassendrucker braucht Papier. Dieses spezielle Papier nennt man Bonrollen.

Kassenladen
Die Kassenladen gibt es als Schubladen oder dann als Klappdeckel-Modell. Cash Bases, Mogler und ADS sind altbekannte und bewährte Firmen. Metapace ist preislich interessant. Kassenladen werden normalerweise direkt am Bon-Drucker angeschlossen. Dann geht die Lade vollautomatisch auf, sobald man etwas ausdruckt.

Barcode Scanner

Mit einem Scanner müssen Sie Produkte nicht mehr tippen sondern nur bequem am Scanner vorbeiziehen. Die meisten Geschäfte arbeiten mit den Scannern. Honeywell und Zebra sind beispielsweise grosse und bekannte Firmen.

Etikettendrucker
Um Barcodes selber zu erstellen, benötigen Sie einen Etikettendrucker: TSC und Godex gehören mit zu den führenden Herstellern und überzeugen mit hervorragender Druckqualität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit.

Touchscreen
Richtig schnell funktioniert die Arbeit und auch Spass macht die Arbeit mit einem Touchscreen: Einfach mit dem Finger oder dem mitgelieferten Stift auf dem Bildschirm an die jeweilige Stelle drücken. Alle guten Kassensoftware Produkte sind auf Touchscreen ausgelegt.
Die Einrichtung ist äusserst einfach: Der Touchscreen wird anstelle eines handelsüblichen Monitors angeschlossen. Die Signale vom Stift oder von Ihren Fingern gelangt über den zusätzlichen USB Anschluss in den Computer. Einfacher geht es nicht mehr.
Viele Kassen-PCs haben auch bereits einen Touchscreen eingebaut.

Kassen-Tastatur
Für professionelles Arbeiten benötigt man eine spezielle Tastatur. Auch dies kennen Sie von grösseren Warenhäusern und Lebensmittelgeschäften. Sicherlich wäre auch eine „normale“ PC Tastatur ausreichend, aber wer einmal mit einer richtigen Kassentastatur gearbeitet hat, will darauf auf keinen Fall mehr verzichten und gibt die nicht wieder her:
Alle unsere Hersteller bürgen für höchste Qualität und Zuverlässigkeit:
- Glancetron sind hochwertig und trotzdem sehr preiswert.
- Preh ist einer der international führender Hersteller von professionellen Kassentastaturen (POS-Keyboard).

Kunden-Anzeigen, Kundendisplays

Sehr beliebt sind die Kundenanzeigen. Auch diese kennen Sie von Einkaufsgeschäften. Der Kunde sieht hier genau, wie viel er zahlen muss und kann den Kassenvorgang beobachten. Mit einer guten Kassen-Software ist die Inbetriebnahme sehr einfach.

Dies ist nur eine kurze Einführung. Weitere Informationen finden Sie in den einzelnen Kategorien und den einzelnen Produkten. Es lohnt sich, sich etwas einzuarbeiten.

Die heute erhältlichen Produkte und die ausgereiften Software haben dazu geführt, dass immer mehr Firmen Ihre Kassen selber zusammenstellen und einrichten. Und es werden immer mehr. Was früher eine Angelegenheit für wenige Profis war, ist heute mit der neuen Generation der Geräte, die ausgereift und zuverlässig sind und deren Bedienung wirklich einfach geworden ist, sowie der benutzerfreundlichen Software für viele möglich.

Haben Sie Fragen? Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihr ComAttack Team


Liveticker - das schauen andere Kundinnen und Kunden soeben an: